• kat

Mein lieber Paul

Das ist mein erster Blogbeitrag. Wo fange ich an? Am besten bei dir, lieber Paul.

Nun sind schon fast 8 Monate vergangen, seit du plötzlich nicht mehr da warst. Alles ist auf den Kopf gestellt. Du fehlst überall. All meine und auch Papas Werte, Ziele und der Lebenssinn sind von einen auf den anderen Augenblick komplett verloren und für immer gelöscht. Was macht jetzt noch Sinn? Die Antwort: NICHTS! Wir empfinden jeden Tag nur unerträglichen Schmerz.

Ich werde dich immer lieben. Irgendwie muss ich jetzt ohne dich leben. Ich kann es kaum ertragen und schon wieder - wie jetzt fast jeden Tag oder in der Nacht - rollen mir Tränen übers Gesicht.

Du bist so ein besonderer Mensch gewesen: Der beste Sohn der Welt. Hübsch, intelligent, emphatisch und sozial. Du hast immer allen geholfen, die deine Hilfe benötigt haben. Und du warst super lustig :) hast aber mit deiner Meinung nicht hinterm Berg gehalten und sie fest vertreten. Du hattest dir hohe Ziele gesetzt und hast sie konsequent verfolgt. Ich bin so stolz auf dich. Ich bin mir sicher, du hättest deine Ziele erreicht.

…. und das hat dir jemand genommen, einfach so… Zack Ende. Für mich immernoch unfassbar. Über den Täter werde ich heute nicht berichten. Ich habe das Bewerbungsfoto für dein Praktikum, welches du erst 14 Tage zuvor hast machen lassen, in die Bildergalerie eingestellt. Weitere Bilder werde ich nach und nach einstellen.


Ich höre dich schon laut lachen, wenn du beobachtest hast, wie ich mich mit dieser schweren "technischen" Herausforderung mit dieser website herumgeschlagen habe :) Du wirst noch staunen...


Jetzt aber Schluss für heute und bis bald auf dieser website.


Ohne dich - zwei Worte so leicht zu sagen

und doch so endlos schwer zu ertragen.


Du hast ein gutes Herz besessen.

Nun ruht es still, doch unvergessen.





161 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Halloween

Jahrestag