• kat

Kalte Jahreszeit

Hallo zusammen, heute schreibe ich Euch wieder ein paar Zeilen. Weihnachten und Silvester sind vorbei und ich weiß nicht, wo die Zeit geblieben ist. Mein lieber Paul, du bist jetzt schon vor mehr als 9 Monaten fortgegangen.

Wenn jemand glaubt, auch Tränen müssen ja irgendwann mal alle sein, der irrt. Kaum fange ich an ein paar Zeilen zu schreiben, purzeln sie aufs Neue über meine Wangen.

Ich überlege schon eine Weile, über welches Thema ich schreiben möchte, schließlich möchte ich ja hauptsächlich über Erinnerungen an Paul schreiben, aber natürlich lassen sich dann meine Schmerzen nicht vermeiden.

Ihr könnt mir gern auch im Kommentar schreiben, wenn Euch ein Thema besonders interessiert. Ich freue mich über eure Vorschläge und Anregungen.

Im letzten Januar haben sich Paul und V. kennengelernt. Das erste Date war dann ein Megaspaziergang übers Tempelhofer Feld. Und es war bitterkalt und er seine Lieblingshose von LFDY an, ich sag nur schwarzer dünner Stoff, aber musste ja sein. Er hat mir erzählt, er hatte Krämpfe, so kalt war ihm 😂. Und ein paar Stunden an der Uni hat er glaube auch geschwänzt.

Als wir die erste Hose von dem Label gekauft haben, dachte ich noch, was für ein bekloppter Name. Man bekommt kurzartig so ein blödes Gefühl, verdrängt das natürlich und sagt sich: was für blöde Gedanken, typisch Mutter.

Naja, was soll ich sagen, aber er mochte diese Hosen. Und weil es seine Lieblingshose war, hat er sie auch jetzt an.

Ich weiß nicht, ob ihr das wisst - ich bis dahin nicht - aber man sucht die Sachen aus, die Paul zur Beerdigung trägt. Also habe ich sein Lieblingsoutfit rausgesucht: seine schwarzen Cargohosen von LFDY, dazu ein weißes Hemd und den neuen (Weihnachtsgeschenk) roten Oversizepulli von Palm Angels, das Hemd nicht in die Hose gesteckt und dazu die geliebten weißen Yeezys. Ein Foto von uns Dreien in die rechte Tasche und ein paar Münzen in die linke Hosentasche. Also bei dem Outfit bin ich mir zu 100% sicher, das hätte er sich genauso ausgesucht.

Obwohl er auch sehr gern Anzug getragen hat. Hatte er erst zuletzt erwähnt, dass er sich das auch gut als „Arbeitskleidung“ vorstellen kann. Er war auch der Anzugtyp. Ein hübscher halt 😂.

Mal sehen, ob ich ein paar passende Fotos finde, die ich in die Bildergalerie einstelle.

Zur Zeit ist es ja kalt und im Garten wenig zu erledigen, da habe ich mich gefragt, was haben wir sonst in dieser Jahreszeit gemacht? Wahrscheinlich ist das eher die Couch-Potato-Zeit, also hat Paul mit Sicherheit viel Zeit vor dem PC verbracht. Schon seit vielen Jahren war Paul als Tr0ll3Rx3 im Netz unterwegs: Gaming, Instagram, Twitter, twitch, tictoc, YouTube usw. Normal in der heutigen Zeit und sicher ist die Aufzählung nicht vollständig. Hinzu kommt da natürlich noch der Klassiker PlayStation.

Ich weiß, er hat auch viele Freunde übers Netz gefunden. Es gab eine Zeit, da war mir die Onlinezeit eigentlich zu lange, ich glaube es war am Anfang der „Gymizeit“. Und ich meine damit nicht, dass mir 4 Stunden täglich zu viel war.... Da hat er jede freie Minute vor dem PC verbracht, in der er nicht mit Fußball beschäftigt war.

Er hat mir Jahre später erzählt, was er da so gemacht hat. Und das eigentlich nur, weil er sich fürs Praktikum beworben hat und die Firma über einen Onlinefragebogen das Bewerbungsverfahren durchgeführt hat. Dazu musste man sich mit seinem Googlekonto anmelden. Auf seinem Account konnte man die Bewerbung als Mafiaboss einsehen. Und ich : „was das denn?“ und Paul hat gelacht und gesagt: "ja das war für ein Onlinespiel." Eben aus der Zeit, in der er viel online war. Ich glaube er hat auch beim Supportteam ausgeholfen.

Ok, diese "Bewerbung" kommt dann sicher nicht gut an, also hat er sich einen weiteren Googleaccount erstellt. Ob es geholfen hat, keine Ahnung, die Antworten auf seine Bewerbungen konnte er nicht mehr lesen.

Was genau er gespielt hat, weiß ich auch nicht wirklich.

Der Einstieg war vielleicht Minecraft über Fifa und mit großer Sicherheit auch Ballerspiele. Die genauen Namen kenne ich nicht, aber Steamkarten oder Paysafekarten hat er ständig benötigt. :)

Das waren auch immer mal schnelle Geschenke zu Ostern, Männertag und Kindertag - ja er hat an beiden Tagen natürlich eine Kleinigkeit bekommen. Oder er hat sich aufgedrängelt, mit mir einkaufen zu fahren, um dann an der Kasse noch eine Karte aufs Band zu legen.

Die letzte Paysafekarte hat er sich am 31.3.2021 gekauft, kurz vor seinem Unfall. Ich kann mich noch erinnern, dass er mich fragte, bevor er los ist, ob ich einen Blick in seine Börse werfen kann, ob noch 50€ drin sind. Er hatte den Rucksack schon auf dem Rücken gehabt. ….

In dem Rucksack habe ich dann später die Paysafe-Quittung von der Tankstelle gefunden.

Hätte er doch bloß einen Kunden mehr oder weniger vor sich gehabt, dann säße er jetzt neben mir.

Die letzten Jahre hat er ein eigenes Team fürs Gaming angeführt, ich hatte die Jungs schon mal in einem früheren Beitrag erwähnt @evulpes. Und ich glaube sie waren zusammen auch sehr erfolgreich. Mit den Jungs hat er aber auch die eine oder andere Party in Cottbus gefeiert und das letzte Silvester 2020.

Für heute mach ich Schluss und werde noch ein paar Fotos einstellen.


Ohne dich - zwei Worte so leicht zu sagen


und doch so endlos schwer zu ertragen.

Du hast ein gutes Herz besessen.


Nun ruht es still, doch unvergessen.



152 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Halloween

Jahrestag