• kat

Ein paar neue Bilder

Ich habe am Mittwoch aktuelle Bilder vom Grab eingestellt. Auf dem Friedhof steht eine riesengroße Eiche, die wirft mega viele Blätter ab und deshalb war ich mal wieder Blätter harken.

Wir gehen meist abends oder am späten Nachmittag Paul besuchen, da ist man meistens allein dort. In dieser Jahreszeit ist es so zeitig dunkel, also hab ich im Dunkeln geharkt. Ging auch, was soll’s.

Aber dann sieht man die Lichter so schön. 😪

Unsere Gewohnheit müssen wir in der kalten Jahreszeit wohl ändern…

Die Lichter - auch das auf der Fensterbank von Pauls Zimmer - sind mir sehr wichtig, denn wenn sie nicht leuchten, beschleicht mich immer die Angst, dass Paul sonst nicht nach Hause findet, abends wenn es dunkel ist.

Aber noch während ich das hier schreibe, merke ich, wie absurd und komplett unnatürlich es ist, dass du dort begraben ist. Du bist doch jung, 20 Jahre, also nicht alt, nicht krank und nicht lebensmüde. Niemand sollte sein Kind verlieren. Ich kann euch sagen, der Schmerz bleibt und aus meiner bisherigen Erfahrung wird er auch nicht weniger.

Am Anfang war der Alltag nicht zu bewältigen. Zu Hause, in unserem gemeinsamen Zuhause, konnten wir uns kaum aufhalten. Wir sind raus an die Luft, immer an Orte, die wir nicht zusammen besucht haben. Aber zu dritt spazieren hier in der Gegend, war eh nicht so unser Ding.

Kochen ging garnicht, also haben wir meist am Spreewaldhafen ein Grillchen gegessen. Mehr ging eh nicht rein.

Wenn wir nun zu zweit in der Küche beim Essen sitzen ist dein Platz links neben mir immer leer. Ich kann von dort zur Treppe schauen und sehe dich die Treppe runterkommen, die letzte Stufe immer gesprungen…Du fehlst mir so.

Ich muss jetzt Schluss machen, es ist zu schwer für mich. Bis bald


Ohne dich - zwei Worte so leicht zu sagen


und doch so endlos schwer zu ertragen.

Du hast ein gutes Herz besessen.


Nun ruht es still, doch unvergessen.


103 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Halloween

Jahrestag