top of page
  • Autorenbildkat

März 2023

Hallo mein lieber Paul, jetzt ist es schon fast zwei Jahre her und ich bin ohne dich. Der Schmerz ist deshalb nicht weniger geworden, wird er wohl auch nicht. Das ist jetzt halt mein Leben, obwohl es von außen betrachtet aussieht, als wäre alles irgendwie normal. Ist es nicht, man ist innerlich kaputt gegangen, man ist leer, voller Trauer und Schmerz....zerbrochen.

Trotzdem habe ich zusammen mit St. wieder zwei schöne Kränze für die Unfallstelle gebastelt, das große Herz aus Rosen ist beim Floristen in Auftrag gegeben und auf deinem Grab sind jetzt Frühblüher gepflanzt. Schön sieht es dort aus. Das ist jetzt das einzige, was ich noch für dich tun kann.

Zwei Jahre hört sich nach einer Ewigkeit an, aber für mich ist es noch als wäre es gestern passiert. Heute vor zwei Jahren war die Welt noch in Ordnung, denn du warst da.

Was ist seit dem passiert? Eigentlich nicht viel: Miley kennst du sicher, falls du von oben zuschaust. Sie wird in 3 Wochen 2 Jahre alt. Sie hätte dir gefallen :)

Ansonsten lerne ich noch fleißig italienisch, naja es klappt so mittelprächtig, aber ein bisschen erzählen, sich vorstellen, im Restaurant bestellen oder im Hotel ein Zimmer buchen, das geht schon....ich bleibe dran.

Ich beschäftige mich so mit Dekozeug`s, naja da habe ich meine alte Leidenschaft wieder entdeckt. Ich wünsche mir, du kannst mich von dort - wo immer du jetzt bist - ab und zu sehen. Ich bin tapfer und halte durch.

Der Monat März ist einer der schwereren Monate, na klar. Erdbeertorte gab es noch nicht, das wäre sicher anders, wenn du hier wärst. Zur Zeit fällt es mir in meiner Trauer besonders schwer, überall kommen die Erinnerungen. Und die Erinnerungen lassen mich nicht freudig an dich zurückdenken, sie schmerzen einfach nur. Es passiert in Alltagssituationen: Ich stehe mit dem Auto an den geschlossen Schranken und wenn der Zug durchfährt, denke ich an dich, wie du aus Berlin gekommen bist und ich dich am Bahnhof abgeholt habe. Oder letztens habe ich einen Artikel im Netz gelesen, dass die Produktion von Punica eingestellt wurde...dein Getränk in früheren Zeiten. Beim Essen ist der Platz links neben mir leer - für immer - und in all diesen Situationen versuche ich mich abzulenken, damit die Tränen nicht kullern. Ja es ist wahr, das klappt inzwischen schon besser. Mal mehr mal weniger.

Ansonsten gibt es nicht neues.


Vor ein paar Tagen habe ich mir dein Abijahrgangsbuch angeschaut. Habe es sogar bis zum Schluß durchgeblättert, konnte aber nicht alle Einträge lesen, das war zu schmerzhaft. Dabei habe ich noch ein paar schöne Kursfotos von dir gesehen, die ich noch nicht kannte.

Was du wohl jetzt machen würdest? Ich weiß es nicht. Hättest du tatsächlich noch den geplanten Master gemacht oder wärst du in Berlin geblieben und hättest dort jetzt einen Job? Ich weiß es nicht.

Dein Zimmer ist jedenfalls unverändert, alle Sachen an seinem Ort. Auch deine Klamotten sind noch da und das Schuhregal in der Garage ist noch mit deinen Schuhen gefüllt.

An deinem Schreibtisch habe ich jetzt meinen Homeofficeplatz eingerichtet. Das gefällt mir, so umgeben von deinen Sachen. Dann öffne ich manchmal den Schrank und schaue auf die vielen Kisten mit deiner Paninibildersammlung. Deine Uniunterlagen liegen immer noch an dem Platz, an den du sie gelegt hat, schön sortiert nach Semester und Thema. Auch darin blättere ich manchmal, aber ich lege sie genau so zurück, wie du das getan hast. Wie du siehst, hat sich wirklich nicht viel verändert.


Bisher waren wir auch noch nicht weit verreist, mal abgesehen von den beiden Weihnachtsurlauben auf Sylt. Aber auch das wird schon irgendwann mal werden, ich muss ja schließlich meine Italienischkenntnisse auch mal ausprobieren.

Das waren heute mal ein paar Zeilen von mir, beim nächsten mal schreibe ich wieder über meine Erinnerungen an dich.


In Liebe deine Mom


Ohne dich - zwei Worte so leicht zu sagen


und doch so endlos schwer zu ertragen.


Du hast ein gutes Herz besessen.


Nun ruht es still, doch unvergessen.






148 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Heute

Lieber Paul, heute am Totensonntag nur einen lieben Gruß von mir. Ich vermisse dich unendlich. Dein Grab ist wieder hübsch geschmückt, ein Gesteck schöner als das andere. Die Kerzen habe ich alle ange

August 2023

Halloween

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page